0 0
HAGEN Kaffee

Der Kundenkreis von HAGEN KAFFEE ist außerordentlich groß:

Dazu gehören Privatkunden, Hotellerie, Café-Konditoreien, Bistros, Coffee-Shops, Sanatorien, Krankenhäuser, Industriebetriebe, Bäckereien, Feinkost, Eine-Welt-Läden und immer mehr Online-Kunden. Und jeder benötigt ein auf sich zugeschnittenes Produkt.

Jeder Kaffeekunde bevorzugt eine unterschiedliche Technik für die Zubereitung seiner Tasse Kaffee - von der Filter-Aufbrühtechnik, Kolbenmaschinen-Technik über Vollautomat, Siebträger, french press, Karlsbader Brühung bis hin zu Mokka-Zubereitung oder arabischer Methode (im Ibrik). Kaffeemaschinen in großer Auswahl, sowie Zubehör für private und gewerbliche Nutzung.

HAGEN KAFFEE bietet nicht nur fachkundige Beratung, sondern auch für jede „Technik“ das geeignete Kaffeeprodukt. Subjektiv kann der Kunde dann zwischen verschiedenen Qualitäten, die für seine Technik abgestimmt sind, auswählen. Ob in ganzer Bohne oder auf das Feinste abgestimmte gemahlen, von French-press-grob bis mehlfein-arabisch.

HAGEN vereint handwerkliche „Kunst“ mit hoher Dienstleistung.

„Nur dann wird der Kunde zufrieden sein, sich individuell behandelt fühlen und uns die Treue halten.“
Hanspeter Hagen

FRISCH GERÖSTET, SCHNELL VERPACKT

Um beste Kaffee-Qualität zu erhalten, werden frisch geröstete Kaffees nochmals sorgfältig verlesen und entsteint. Erst dann verarbeitet HAGEN sie zu Mischungen oder Einzelsorten. Frisch geröstete Kaffeemischungen und Einzelsorten müssen schnellstens verpackt werden, um sie vor den schädlichen Einflüssen der „Luft“ zu schützen. Der Sauerstoff in der Luft oxidiert mit den ätherischen Ölen (Geschmacksstoffe) im Kaffee und lässt somit das Produkt altern („ranzig werden!“). Je größer die Oberfläche des Kaffees – also gemahlen – umso schneller altert er. Daraus folgt: Zum Verlängern der Haltbarkeit eignen sich am besten ganze Bohnen. Am besten den Kaffee nach Bedarf in kleinen Portionen frisch mahlen!

HAGEN verpackt im Ladengeschäft in Papiertüten (mindestens sechs Wochen haltbar), für Großverbraucher im Aromaschutzventilbeutel (PPE/mindestens zwölf Monate haltbar), in einem 1 kg-Pfandeimer (mindestens drei Monate haltbar) oder in einem 10 kg-Weißblech-Hobbock (mindestens zwei Monate haltbar).

Der Aromaschutzventilbeutel lässt Gase, die bei der Frischröstung entstehen durch das Ventil von innen nach außen. „Schädliche Luft“ kann umgekehrt von außen nicht nach innen in den Beutel eindringen.

Die 1kg-Pfandeimer bedeuten vor allem ökologisch bewusstes handeln. Die Kunden können diese Verpackungsart nahezu beliebig oft einsetzen, haben keinen Verpackungsabfall mehr, und es muss nicht ständig neues Verpackungsmaterial produziert werden. Rohstoffe (Erdöl) werden gespart, die Umwelt geschont!